Anzeige 

Seilanlenkung

Aus RC-Network Wiki

Version vom 9. März 2019, 09:15 Uhr von Maistaucher (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Typische Komponenten einer Seilanlenkung

Bei einer Seilanlenkung wird das Ruder nicht mit einem biegesteifen Gestänge angelenkt, sondern mittels eines dünnen Seils oder einer Drahtlitze.

Der Vorteil gerade bei großen Modelle zeigt sich in einer leichten und spielfreien Anlenkung.

Da ein Seil nur Zug- und keine Druckkräfte aufnehmen kann, wird eine Seilanlenkung meist doppelseitig ausgeführt. Dazu befindet sich auf beiden Seiten des Ruders ein Ruderhorn. Von diesen führt jeweils ein Seil zu den beiden Enden eines zweiarmigen Servohebels. Seilspanner sorgen für die notwendige Spannung der Seile, um die gewünschte Spielfreiheit sicherzustellen. Dabei muss eine doppelseitige Seilanlenkung möglichst symmetrisch erfolgen, damit sich das System nicht durch unterschiedliche Seilwege verspannt (siehe auch Simulationstool in den Weblinks unten).

Bei kleineren Modellen, insbesondere HLGs, wird jedoch auch die einseitige Anlenkung durch ein einziges Seil eingesetzt. Die Rückstellung in die andere Richtung erfolgt durch eine entsprechend vorgespannte Feder an der Ruderachse.





Weblinks