Anzeige 

LS-1 von Multiplex

Aus RC-Network Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche
LS-1 von Multiplex
Multiplex LS1
Modellart: Historisches
Segelflugmodell
Daten
Spannweite: 2870 mm
Länge: 1150 mm
Fluggewicht: 1300 g
Flächeninhalt: 49 dm²
Flächenprofil: E387
Aufbau
Fläche: Rippe teilbeplankt
Rumpf: GFK
Bausatzart: ARF/Baukasten
RC-Funktionen
HR, SR, SK
Hersteller/Vertrieb
Konstrukteur: G.Allgaier
Hersteller: Multiplex
Vertrieb: nicht mehr
Im Handel: 1973 - ca. 1978
Preis: 179,50 D-Mark, nix €
Google-Suche


Die LS 1 von Multiplex taucht erstmals im Neuheiten-Katalog von 1973 auf. Sie wird folgendermaßen beschrieben:

  • Vorbildähnliches Modell, das speziell für den Einsatz in der Wettbewerbsklasse RC IV konstruiert wurde.
  • Auf Querruder wurde bewußt verzichtet. Dafür ist die LS 1 serienmäßig mit Störklappen ausgerüstet, die exakte Ziellandungen ermöglichen.
  • Das Tragflächenprofil E 387 sorgt für hervorragende Flugleistungen sowohl bei Thermik- als auch beim Hangflug.
  • Das Modell wird in GFK/Balsa-Mischbauweise hergestellt. Eleganter, hochwertiger Epoxydharz-Fertigrumpf, Pendel-Höhenruder.
  • Alle zur Montage erforderlichen Holzteile sind weitestgehend vorgefertigt.
  • Diverse Kleinteile gehören ebenso zur Baukastenausstattung wie ausführlicher Bauplan und Bauanleitung.

Als Besonderheit lässt sich die nur teilweise geschlossene Flächenbeplankung beim Doppeltrapez-Ansatz hervorheben. Die Drehbremsklappen wurden beim Aufstecken der Tragflächendurch durch eine kleine, klauenförmige Kunststoff-Verbindung automatisch angeschlossen. Im Plan ist die Möglichkeit skizziert, statt der Dreh-Bremsklappen an der Flügel-Hinterkante einen beidseitigen Elektro-Antrieb (ähnl. "E 1" bzw. "Hi-Fly") zu montieren. Obwohl der Einbau von Querrudern ohne weiteres möglich wäre, wurde bei der Konstruktion darauf verzichtet, weil man sich im RC IV - Wettbewerb keine Vorteile davon versprach. Wer z.B. für den F-Schlepp dennoch Querruder einbauen will, möge sich laut Baubeschreibung am "Super-Alpha" orientieren. (1/3 der Flügeltiefe, letztes Feld der Flügelstoßbeplankung bis Randbogen). Es muss wohl 2 Varianten des Baukastens gegeben haben, jedenfalls sind Nass-Schiebebilder sowohl mit der Kennung D-4250 als auch mit D-0664 bekannt. In "Neuheiten '73" wurde das Modell mit dem Profil E 392 und einer Spannweite von 2800 mm angekündigt. Auf den noch zu findenden Baukästen sind 7 cm mehr angegeben und als Profil wird in späteren Katalogen das E 387 genannt. Ausführliche Informationen zur Bauweise und den Flugleistungen finden sich in dem fast schon "zeitgenössischen" Bericht weiter unten. Heutzutage ist die LS 1 von Multiplex leider sehr selten geworden und auf Modellflugplätzen kaum noch anzutreffen. Komplette Baukästen oder gut erhaltene Modelle sind äußerst knapp und eine echte Sammler-Rarität.


Einstellungen (MPX)
EWD
Schwerpunkt 73 mm hinter Nasenleiste
Ruderausschlag Steuer unten [mm] oben [mm]
Querruderservos Querruder -Qx +Qy
Leitwerk Seite -Sx +Sy
Höhe -Hx +Hy




Weblinks