Anzeige 

Power Peak Twin EQ-BID 1000W von Robbe

Aus RC-Network Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche
Power Peak Twin EQ-BID 1000W von Robbe
Power Peak Twin EQ-BID 1000W
Typ: Komfortlader
Versorgungsspannung: 11 bis 28 V
Akkutypen: NiCd, NiMH, LiFe,

LiLo, LiPo, Pb

Ladeausgänge: 2
Laden
Ladestrom max: 0,1 bis 20 A
Ladeleistung max: 2 x 500 (bei 28V),

2 x 250 (bei 13,5V) W

max. Zellenzahl

(NC/NH):

1 bis 18
max. Zellenzahl (LI): 1 bis 7
Entladen
Entladestrom max: 0,1 bis 10 A
Entladeleistung max: 2 x 50 W
Besonderheiten
3 temperaturgeregelte Lüfter,

Unterstützung der Robbe/Multiplex-BID-Chips

Bezug
Vertrieb: Multiplex

Beschreibung

Beim Power Peak Twin EQ-BID 1000 handelt es sich um ein recht komfortables leistungsstarkes Ladegerät mit 2 Ladeausgängen und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die mögliche Eingangsspannung beträgt 11..28 Volt, wobei die volle Ladeleistung erst ab 24V zur Verfügung steht.

Im Eingangsmenü kann die Ladeleistung prozentual zwischen den beiden Ausgängen verteilt werden, der Normalfall wäre 50:50. Die beiden Ausgänge sind ansonsten völlig unabhängig voneinander und dürfen zur Leistungserhöhung auch nicht zusammengeschlossen werden.

Die Menüführung war beim Erscheinen des Ladegerätes noch etwas umständlich. Ab der Firmwareversion 1.02 wurde dies deutlich verbessert und man findet sich in dem Menübaum sehr schnell zurecht.

Das Gerät hält je Ausgang 20 Speicherplätze für die Akku-Parameter aller gängigen Akkutypen bereit. Weiterhin werden aber auch die BID-Chips von Robbe unterstützt.

Weitere Details kann man der Multiplex-Homepage oder den unter den Weblinks aufgeführten Testberichten entnehmen.


Firmware-Update

(Stand August 2016)

Aktuell erhältliche Geräte, welche durch Multiplex vertrieben werden, haben die Firmware-Version 1.06. Einziger Unterschied zur Vorgängerversion 1.04 ist das geänderte Starterlogo im Display (von Robbe auf Multiplex geändert)

Ältere Geräte, welche noch nach der Insolvenz von Robbe von Händlern verkauft wurden, enthalten die Versionen 1.04 von September/Oktober 2011 bzw. die Version 1.02.

Die Version 1.02 enthält aber bereits die Verbesserungen in der Menü-Führung, die bei Erscheinen des Laders zunächst noch bemängelt wurde.

Vor dem Update muss zunächst der USB-Treiber installiert werden, der sich auch in dem Update-Paket befindet. Dieser Treiber ist ohne angeschlossenes Ladegerät zu installieren und wird auch benötigt, wenn Lade- oder Entladevorgänge mittels Logview aufgezeichnet werden sollen.

Das Update-Paket enthält ebenso ein Dokument, welches die Änderungen der FW-Version 1.04 beschreibt. So kann der User selber entscheiden, ob er das Update vornimmt.

Außerdem hält der Download zwei Anleitungs-PDFs bereit. Eines für die Treiber-Installation, eines für die Durchführung des Updates. Zu beachten ist, dass die aktuellen Dateinamen leicht von den Beschreibungen abweichen, aber die korrekte Identifizierung ist dennoch problemlos möglich. Das Update selber ist somit auch für einen Nicht-IT-Experten durchführbar, sofern man sich an die Beschreibung hält.

Sollte das Update mittendrin abbrechen (z.B. Unterbrechung der Spannungsversorgung), so ist das meist kein Problem. Einfach den Vorgang neu aufsetzen und das Update sollte nun erfolgreich durchgeführt werden können.




Weblinks
  • Weblinks auf die Robbe-Homepage entfernt, da dort nicht mehr erhältlich