Anzeige Anzeige
 

Multiplex

Aus RC-Network Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Firma Multiplex Modellsport GmbH & Co.KG in 75015 Bretten/Deutschland wurde 1958 als S. Kußmaul ing. Kleingerätebau in Niefern gegründet, um mit eigenen Entwicklungen am wachsenden Markt der Modellfernsteuerungen teilzunehmen.

Die 101

Zu Beginn wurden Ein- und Mehrkanal-Tipp-Anlagen gefertigt. 1963 wurde die proportinale MPX 101 vorgestellt und 1964 bot Multiplex die erste serienmäßig gefertigte "Multiplex 101" an. Besonderheit war das Zeitmultiplex-Verfahren, das im Gegensatz zum derzeit üblichen Mehrton-Verfahren ohne weiteren Aufwand 4 Kanäle erlaubte. Eben diese Idee gab der Firma ihren Namen.

Seit den 1970er Jahren hat Multiplex auch Flugmodelle ins Programm aufgenommen. Durch die ausgezeichnete Qualität der eigenen Entwicklungen wurde Multiplex zu einem der "großen Vier" Ende des 20. Jahrhunderts.

Mit "Innovation made in Germany" blieb Multiplex Vorreiter in Sachen Fernsteuertechnologie (heute: Royal evo, letzte TOP-Modelle: Profi mc 30x0 und 4000 Serie). Durch die Kooperation mit deutschen Herstellern wie Tangent kamen richtungsweisende Flugmodellkonstruktionen, z.B. der Milan in den Katalog, dessen heute weit verbreiteter Nachfolger der Kult ist. Noch immer wird Multiplex mit hervorragenden Segelflugmodellen wie der Alpina, dem Flamingo 2001 und dem EuroMaster in Verbindung gebracht, obwohl diese seit 2009 von Graupner vertrieben werden.

2002 wurde Multiplex an die Unternehmensgruppe Hitec verkauft. Hitec hat Multiplex aber nicht "geschluckt", sondern sich so ein europäisches Standbein geschaffen. Durch den Zusammenschluss mit dem südkoreanischen Unternehmen gehört Multiplex nun zu den weltweit größten Anbietern im RC-Modellsport.

Heute steht Multiplex innovative Foamies, Modellen aus Elapor, wie etwa den Easy Glider, dem EasyStar oder dem Twin Jet. Diese Modelle fliegen hervorragend und waren Vorreiter in ihrem Genre. Mit der Cularis, dem Blizzard, der Gemini, und dem Mentor setzt Multiplex die erfolgreiche Strategie fort, klassische Modellgenres wie in diesem Fall Thermiksegler, Hotliner, Kunstflugmodelle Trainer durch EPP-Modelle zu besetzen.

Mit zuletzt dem Merlin hat Multiplex ein weiteres Zeichen gesetzt, welche Rolle Elektroantriebe in Zukunft spielen werden.



Weblinks