Anzeige 

Monte Torre Maggiore

Aus RC-Network Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche


Monte Torre Maggiore
Der Monte Torre Maggiore von einer westlich vorgelagerten Kuppe aus gesehen
Land/Bundesland/Region
Italien/Umbrien
Windrichtungen
S/SW/W
Höhenangaben
über Talgrund: 900 m
über NN: 1120 m
Geeignete Modellgrößen
1,5 bis 3 m
Geeignete Modelltypen
EPP/HLG/F3B/F3J
Anfahrtsbeschreibung
nächste Stadt: 05100 Terni
nächster Ort: 05100 Cesi
GPS-Koordinaten
Länge 42° 37′ 42″ Nord
Breite 12° 36′ 9.97 Ost
Google Maps
Monte Torre Maggiore
Wetter
Umbria Meteo

Hangbeschreibung

Der Monte Torre Maggiore liegt im Süden von Umbrien nahe der Großstadt Terni und bildet den südlichen und Abschluss der Monti Martani. Der Wind kann über das große Terananer Becken auf die W, SW und S-Seite des Berges gut anströmen. Auf dem Gipfel des Monte Torre Maggiore befinden sich Ausgrabungen einer Kultstätte aus dem 5. Jh. v. Chr. Östlich der Kultstätte befindet sich der Südhang mit allerdings nur kleinen steinfreien Landefeldern. Westlich des Gipfels befindet sich eine Kuppe, auf der bei S und SW Wind geflogen werden kann, Nördlich davon der Westhang.

Landebedingungen

Insgesamt sind die Landebedingungen als schwierig einzustufen. Auch wenn der Hang für große Segler gut geeignet wäre, lassen sich diese nicht gut oder gar nicht landen. Am Gipfel selber befinden sich am Südhang kleinere steinfreie Flächen, auf denen gelandet werden kann. Auf der westlich vorgelagerten Kuppe gibt es genügend Platz zum Landen, diese ist oben auch eben. Am Westhang ist ein Streifen steinfrei.

Außenlandemöglichkeiten

Keine, bzw. Bruchgefahr wegen Steinen und Büschen.

Bedingungen/Besonderheiten

Der Monte Torre Maggiore bietet gute thermische Verhältnisse durch die südliche Ausrichtung des Hangs, die vielen Felsen bzw. Steine und die kleinen Einschnitte im Gelände, die Thermik auslösen.

Anfahrtsbeschreibung

Von Terni aus fährt man über Rivo nach Cesi. Kurz hinter dem malerischen Städtchen folgt rechts ein Abzweig ("S. Erasmo" und "Osservatorio" sind angeschrieben), der steil nach oben führt. Nach ca. 300 m führt ein weiterer Abzweig steil nach oben. Der asphaltierten Straße folgen. Nach ca. 2,5 km erreicht man das Observatorium, nach weiteren 1,5 km die romanische Kirche S. Erasmo. Danach endet die Asphaltstraße und man folgt der Schotterstraße etwa 3,5 bis zum Ende. Dort befindet sich ein Parkplatz und der Westhang. Von dort aus geht es zu Fuß in etwa 15 Min auf den Gipfel, etwa 100 Höhenmeter. Um an den S und SW-Hang auf der vorgelagerten Kuppe zu gelangen, kann man etwa 500 m vor dem Ende der Straße an der Straßenseite parken und auf einem Feldweg etwa 500 m mit wenig Höhenunterschied zum Hang gehen.

Hotels, Pensionen/Unterkünfte

Bitte selber suchen.

Allgemeine Empfehlungen

Der Monte Torre Maggiore ist ein Ausflugsziel für die Ternaner. Die Kultanlage und die Kirche S. Erasmo sind einen Besuch wert.

Tourismus Region

In unmittelbarer Nähe befinden sich die absolut sehenswerten Ausgrabungen der römischen Stadt Carsulae. Weitere Ziele in der Umgebung sind San Gemini, Narni und Termi.