Anzeige 

Monte Cucco

Aus RC-Network Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche


Monte Cucco
Der Monte Cucco vom Tal aus gesehen
Land/Bundesland/Region
Italien/Umbrien
Windrichtungen
W, SW, O
Höhenangaben
über Talgrund: 1000 m
über NN: 1566 m
Geeignete Modellgrößen
1,5 bis 5m
Geeignete Modelltypen
EPP/HLG/F3B/F3J/Großsegler
Anfahrtsbeschreibung
nächste Stadt: 06023 Gualdo Tadinoi
nächster Ort: 06028 Sigillo
GPS-Koordinaten
Länge 43° 20′ 47″ Nord
Breite 12° 45′ 7″ Ost
Google Maps
Monte Cucco
Wetter
Umbria Meteo

Windfinder Monte Cucco

Hangbeschreibung

Der Monte Cucco ist einer der dominanten Berge im umbrischen Appenin. Die Fluggebiete befinden sich an einem langen Höhenrücken, der südöstlich des Gipfels über 5 km erstreckt und einige Hänge bietet. Direkt unterhalb des Monte Cucco ist die Startstellen auf einer großen fast ebenen und steinfreien Wiese an einer 3 km breiten Bergflanke. Diese ist ab dem Spätvormittag von der Sonne direkt angestrahlt und produziert Aufwind ohne Ende. Diese Startstelle wird von Paragleitern und Deltas benutzt und ist normalerweise für Modellflieger gesperrt. Man kann jedoch am gleichen Hang ein paar hundert Meter weiter Südöstlich starten und fliegen. Für Östliche Winde steht ein weiterer Hang zur Verfügung.

Landebedingungen

Je nach Hang steinfreie und ebene Wiesenflächen.

Außenlandemöglichkeiten

An den meisten Hängen kann man weiter unten hereinlanden. Vorsicht, dort könnte es Steine und Büsche geben!

Bedingungen/Besonderheiten

Der Monte Cucco ist ein Mekka der Delta und Paragleiter. 2011 wurden dort die Weltmeisterschaften im Deltafliegen ausgetragen. Deshalb ist die Startstelle meistens für Modellflieger gesperrt. Man kann dann jedoch auf andere Hänge ausweichen. An bestimmten Tagen ist der Hang Modellfliegern vorbehalten: Seit 2010 findet jedes Jahr im Juni ein einwöchiges Modellfliegertreffen auf dem Monte Cucco statt. Aktuelle Infos auf der Seite http://www.radunomontecucco.it/.

Anfahrtsbeschreibung

Von der Ortschaft Sigillo, die ebenfalls an der SS 3 (Rom - Fano) liegt, fährt man die ausgeschilderte Straße (»Aree di decollo«, »M. Cucco«) auf einer asphaltierten Straße den Berg hinauf bis zur Startstelle auf etwa 1200 m, wo es auch einen Parkplatz gibt. Neben der Startstelle für SW gibt es noch eine Startstelle für Wind aus östlichen Richtungen, die ebenfalls ausgeschildert und über einen Feldweg zu erreichen ist, der kurz vor der SW-Startstelle abzweigt.

Hotels, Pensionen/Unterkünfte

In Sigillo oder Gualdo Tadino.

Allgemeine Empfehlungen

Der M. Cucco liegt in einem Naturschutzgebiet und bietet neben vielen Wanderwegen auch geführte Höhlenbegehungen.

Tourismus Region

Ausflüge lohnen sich nach Gualdo Tadino, Gubbio (mittelalterliche Stadt), etwas weiter sind Perugia (Ausgrabungen der etruskischen Stadt und kulturelles Zentrum), Assii oder Foligno lohnende Ziele.