Anzeige 

Monte Baldo

Aus RC-Network Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche


Monte Baldo
Monte Baldo
Land/Bundesland/Region
Italien
Windrichtungen
Alle Richtungen
Höhenangaben
über Talgrund: 1600 m
über NN: 2140 m
Geeignete Modellgrößen
1,5 bis 3,0m
Geeignete Modelltypen
EPP/HLG/F3B/Kunstflug
Anfahrtsbeschreibung
nächste Stadt: 37018 Malcesine
nächster Ort: 25030 Torbole/Gardasee
GPS-Koordinaten
Länge 45°46'06.53" Nord
Breite 10°51'56.7" Ost
Google Maps
Monte Baldo Startstelle
Wetter
Wetter.de

Wetter.com

Hangbeschreibung

Hoch über dem Gardasee gelegen, bildet sich am späten Vormittag reichlich Thermik am Monte Baldo. Diese kann man hervoragend zum Hangfliegen nutzen. Lediglich bei Südwind geht es hier nur mässig. Ansonsten sind alle Windrichtungen ideal. Das Gelände dort oben ist riesengroß, es gibt mehrere Stellen, an denen man fliegen kann.

In der MFI 5/14 wurde unter der Überschrift "Hangfliegen in Bella Italia" einiges über den Monte Baldo geschrieben. Eine richtige Startstelle am Monte Baldo konnte der Autor nicht beschreiben. Deshalb hier der Hinweis auf die Startstelle an der man problemlos fliegen und landen kann. Selbstverständlich nimmt man auf Gleitschirmflieger und Fussgänger Rücksicht. Geht man ein Stück die Hangwiese hinunter ins Steile, sind keine Fussgänger mehr unterwegs.

Egal ob man mit der Seilbahn oder zu Fuß auf den Monte Baldo kommt, die optimale steinfreie Start- und Landewiese befindet sich nördlich der Seilbahnstation (Nördlich ist, wenn man auf den Gardasee herunter schaut, rechts....). Dazu geht man kurz Berg auf, an der Hütte von Mauro vorbei, wenn man das ohne "Einkehrschwung"schafft und dann ca. 300 m entlang des Bergrückens. (Siehe Bilder)

Landebedingungen

Die Landewiese ist absolut steinfrei.

Außenlandemöglichkeiten

Der Hang ist sehr hoch und man kann weiter unten auch noch reinlanden. Dazu muss man aber weit nach vorne gehen, um den Sichtkontakt nicht zu verlieren.

Bedingungen/Besonderheiten

Anfahrtsbeschreibung

Über den Brenner fährt man nach Italien. Wer über die Autostrada fährt, verlässt diese in Rovereto Süd und fährt Richtung Gardasee/Torbole.

Wer den Weg über die reizvolle Landstrasse von Trient über Arco nach Riva del Garda wählt, fährt in Riva Richtung Torbole.

In Torbole fährt man auf die Ostseite des Gardasees Richtung Malcesine. In Malcesine geht es links hoch zur Talstation des Monte Baldo.

Mit der Seilbahn fährt man auf den Monte Baldo. Die Hin und Rückfahrt kostet 18 Euro (Stand: Juni 2009). An der Talstation der Seilbahn gibt es eine Tiefgarage, in der man parken kann/muss (es gibt in Malcesine nur wenige Parkplätze) mit einer Höhenbeschränkung von 1,90 Meter. Mit einem VW-Bus kommt man da nicht hinein. Direkt vor der Talstation gibt es einen Parkplatz mit 18 Plätzen. Die Parkzeit ist auf zwei Stunden (per Parkscheibe) beschränkt (wird aber wohl nicht immer kontrolliert, wie ein Feldversuch ergab.) Achtung: In der Saison muss man an der Seilbahn mit großem Andrang von Bus-Touristen rechnen. Das heißt, es kann zu Wartezeiten kommen. Die Fahrt nach oben dauert auch, da man an der Mittelstation umsteigen (und eventuell warten) muss. In der Gondel kann es eng werden. Von daher empfiehlt es sich, nur soviel Material mitzunehmen, wie man mit zwei Händen (und im Rucksack - Achtung: Deckenhöhen von Türen und der Gondel beachten!) bequem transportieren kann. Mit Stand Juni 2009 konnten Mountainbiker stündlich um 15 Minuten nach der vollen Stunde (aber nicht am Mittag 11.15, 12.15, 13.15) ihre Bikes mit Extra-Gondeln nach oben transportieren lassen. Eventuell lohnt es sich nachzufragen, ob man sein Material auch damit transportieren lassen kann. Vom Monte Baldo oben hat man einen herrlichen Blick auf den Gardasee und die umliegenden Berge.


Zu Fuß auf den Monte Baldo (ca. 30 Minuten): Anfahrt zur Ostseite des Monte Baldo über Rovereto Nord/Mori:

Die Anfahrt erfolgt durch das Brettonico von Mori über die SP 3. Von der Abzweigung in Mori auf die SP 3 bis zur Auffahrt zum Parkplatz am Monte Baldo sind es ziemlich genau 29,5km. Die Strecke führt durch ein landschaftlich wunderbares Gebiet. Man benötigt dafür ca. 50 Minuten. Die Strecke führt durch zwei Tunnel, die in der Höhe beschränkt sind. Wir hatten mit unserem Flugzeugtransporter mit 3,3 m Höhe kein Problem. Viel Platz war aber nicht mehr. Die Auffahrt zum Parkplatz ist kurz nach dem Lokal, von dem man einen herrlichen Blick auf den Gardasee und Limone hat. Die Auffahrt selber ist steil und eng, aber kein Problem. Der Parkplatz ist stark ausgewaschen mit tiefen Löchern.

Von dort benötigt man bei mittelmässiger Kondition mit Flieger auf dem Buckel, ca. 30 Minuten bis zur Seilbahnstation und ein paar Minuten mehr bis zur Startstelle. Der Weg ist völlig unproblematisch und breit. Ein wunderbarer Spaziergang in herrlicher Landschaft.

Hotels, Pensionen/Unterkünfte

Campingplätze, Hotels und Pensionen sind reichlich vorhanden. An verlängerten Wochenenden und in der Hauptsaison ist eine Vorbestellung unbedingt notwendig. Der Gardasee wird nicht umsonst als der südlichste See Münchens bezeichnet.


Allgemeine Empfehlungen

Malcesine und die umliegenden Orte am Gardasee bieten alle Arten von sportlicher Betätigung oder genügend Möglichkeiten die Seele baumeln zu lassen.

Die Region östlich des Monte Baldo und des dahinterliegenden Monte Altissimo ist bei Botanikern sehr beliebt. Dort sind wunderschöne Pflanzen und Blumen in freier Natur zu finden, die es nur in dieser Region gibt.

Tourismus Region

alles über den Gardasee

weitere Tipps zu dieser Gegend


Video:https://vimeo.com/108057036