Anzeige 

Hoher Dörnberg NW - NO

Aus RC-Network Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche
Hoher Dörnberg NW - NO
Wikibildgesucht.png
Land/Bundesland/Region
Windrichtungen
Höhenangaben
über Talgrund: m
über NN: m
Geeignete Modellgrößen
Geeignete Modelltypen
Anfahrtsbeschreibung
GPS-Koordinaten
Google Maps
Wetter

Inhaltsverzeichnis

Hangbeschreibung

Am hohen Dörnberg kann prima bei NW - NO (optimal Nord) geflogen werden. Man startet direkt von der Kante, oft geht auch thermisch einiges. Modelle bis 5m ohne Probleme möglich!

Landebedingungen

Große Wiese hinter der Kante ist vorhanden, geht sehr gut bei allen Windrichtungen, die zum Fliegen taugen!

Außenlandmöglichkeiten

Außenlandungen sind unterhalb des Bergs auf den Wiesen ohne Probleme möglich (wer´s denn kann)

Anfahrtsbeschreibung

Von Zierenberg in Richtung Fürstenwald, auf der Kuppe nach rechts und bis zum Ende der Straße (sehr wenige Parkplätze vorhanden, achtung "Knöllchen"). Von da aus 30 min. zu Fuß unterhalb der Helfensteine vorbei und bis zum Hohen Dörnberg. Beschwerlicher Anstieg, gute Kondition erforderlich!

Allgemeine Empfehlungen

Achtung: Am Wochenende ist in der Regel Großseglerbetrieb und der Modellflug am hohen Dörnberg nicht gestattet. Das geht dann i.d.R. erst ab ca 18:00 Uhr, wenn "die Großen" einpacken.

Alternativ kann dann auf der "Zierenberger Kuppe" geflogen werden (wo der Windsack hängt). Bitte die Vereinsregeln beachten, insbesondere muss der Tower in Calden immer informiert werden, wenn Modellflug betrieben wird, die Telefonnr. hängt am Zaun zum Flugfeld. Man fliegt in der Flugüberwachungszone! Hier ist die optimale Windrichtung SW - W

Tourismus Region

	Optional - touristische Hinweise für Fernreisende 


Am hohen Dörnberg kann prima bei NW - NO (optimal Nord) geflogen werden. Große Landewiese ist vorhanden.

Zufahrt: Von Zierenberg in Richtung Fürstenwald, auf der Kuppe nach rechts und bis zum Ende der Straße. Von da aus zu Fuß unterhalb der Helfensteine vorbei und bis zum Hohen Dörnberg, ist ein etwas anstrengender Anstieg, aber auf jeden Fall lohnend. Achtung: Am Wochenende ist in der Regel Großseglerbetrieb und der Modellflug am hohen Dörnberg nicht gestattet.

Da kann dann nur auf der "Zierenberger Kuppe" geflogen werden (wo der Windsack hängt). Bitte die Vereinsregeln beachten, insbesondere muss der Tower in Calden immer informiert werden, wenn Modellflug betrieben wird, die Telefonnr. hängt am Zaun zum Flugfeld. Man fliegt in der Flugüberwachungszone!