Anzeige 

Himmelberg

Aus RC-Network Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche


Himmelberg
Himmelberg
Land/Bundesland/Region
Deutschland->Baden-Württemberg
Windrichtungen
SW, W, NW
Höhenangaben
über Talgrund: 67 m
über NN: 810 m
Max. Flughöhe: bis Luftraum E: 2500ft = 762 m
Geeignete Modellgrößen
1,5 bis über 5 m (5 kg-Grenze beachten!)
Geeignete Modelltypen
EPP/HLG/F3B/Kunstflug/Scale
Anfahrtsbeschreibung
nächste Stadt: 72820 Sonnenbühl
nächster Ort: 72393 Burladingen-Melchingen
GPS-Koordinaten
Länge 48°22'13.5" Nord
Breite 09°08'57.1" Ost
Google Maps
Himmelberg
Wetter
Wetter.de

Wetter.com

Hangbeschreibung

Vor allem Hangflug, ein wunderbarer Sturmhang. Aber auch die Thermikschnüffler kommen auf ihre Kosten, die thermischen Bedingungen sind vor allem bei schwachem Wind und nachmittags und abends gut..

Landebedingungen

Ebene, übersichtliche und hindernisfreie Landeflächen in unmittelbarer Nähe, Landefeld zeitweise von der IG Himmelberg gemäht.
Vorsicht, Windkraftanlagen/Rotoren sind meist näher, als man glaubt!

Außenlandemöglichkeiten

Außenlandungen sind möglich. Unten befinden sich zum Teil Wiesen, auf denen bei Sonnenschein (wegen des Schattens) gut gelandet werden kann. Die Entfernung beträgt ca. 200 m. Manchmal ist es schwierig, die Entfernungen richtig einzuschätzen. Unbedingt auf die Straße, die Zäune und die Stromleitung achten. Wer hoch genug ist, kann die Straße queren und im Geradeausflug auf den weitläufigen Ackerflächen sicher landen. Für Variobesitzer: Der Talboden befindet sich ca. 67 m unter dem Startplatz. (Ansage -67 m)

Bedingungen/Besonderheiten

Das Hangfluggelände Himmelberg wird von der Modellflug-Interessengemeinschaft (IG) Himmelberg unterhalten. Die Frequenztafel unbedingt beachten, kleines Schildchen mit Kanal-Nr. erforderlich. Mitglieder der IG Himmelberg haben Vorrang.
Bitte haltet immer respektvollen Abstand von den Rotoren der Windkraftanlagen. Bei niedrigen Temperaturen droht die Gefahr von Eisschlag durch abfliegende Eisbrocken, die sich bei hoher Luftfeuchtigkeit bilden können. Die Hinweisschilder sollten also beachtet werden. Lebensgefahr besteht bei Eisregen - aber da fliegt ja ohnehin hoffentlich niemand mehr.

Max. Flughöhe: Dies ist die Höhe über Grund, die hier ohne Flugverkehrskontrollfreigabe genutzt werden kann. Oberhalb dieser Höhe beginnt über diesem Hang der kontrollierte Luftraum E. Näheres dazu siehe hier: Modellflug und Luftrecht.

Anfahrtsbeschreibung

Der Hang liegt ca. 20 km südlich von Tübingen bzw. Reutlingen zwischen den Orten Willmandingen (Gem. Sonnenbühl) und Melchingen (Gem. Burladingen). Anfahrt aus Richtung Reutlingen über Undingen und Willmandingen. Dann direkt vor dem Ortsbeginn von Melchingen nach links abbiegen in eine schmale asphaltierte Straße. Den Berg hoch, am Wanderparkplatz scharf links halten, dann an den Windkraftanlagen orientieren. Beim höchsten Windrad rechts schräg parken.

Hotels, Pensionen/Unterkünfte

Allgemeine Empfehlungen

Melchingen (730 m Höhe über NN) wurde im Jahr 772 erstmals urkundlich erwähnt. Im Mittelalter gehörte es zu der Werdenbergischen Herrschaft Trochtelfingen, später zu Fürstenberg und seit 1806 zu Hohenzollern. Seit 1973 ist es ein Ortsteil von Burladingen. Die Einwohnerzahl liegt heute bei 980. Die Gemarkung umfasst rund 1200 ha, davon sind ca. 395 ha Wald. Die Umgebung von Melchingen ist ein ideales Wander- und Erholungsgebiet. Es gibt viele interessante Sehenswürdigkeiten wie z. B. das Dorfmuseum, die Burgruine Hohen Melchingen, die Barockkirche St. Stephan und vieles mehr. Melchingen ist bekannt durch das Regionaltheater Lindenhof, aber auch durch den jährlich im September stattfindenden Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt. Besucher finden ein vielseitiges Freizeitangebot.

Tourismus Region