Anzeige 

Gebidem (Gibidum-) pass

Aus RC-Network Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche


Gebidem (Gibidum-) pass
Gebidempass (Gebidumpass)
Land/Bundesland/Region
Schweiz->Kanton Wallis
Windrichtungen
S/O, S, S/W, W
Höhenangaben
über Talgrund: 500 - 1550 m
über NN: 2200 m
Geeignete Modellgrößen
1,5 bis über 5m
Geeignete Modelltypen
EPP/HLG/F3B/Kunstflug/Scale
Anfahrtsbeschreibung
nächste Stadt: 3932 Visperterminen
nächster Ort: 3932 Visperterminen
GPS-Koordinaten
Länge 46°15'32" Nord
Breite 07°56'25" Ost
Google Maps
Gebidempass
Wetter
Wetter.de

Wetter.com

Hangbeschreibung

Die Flugregion befindet sich im Süden der Schweiz, im Kanton Wallis. Der Pass liegt oberhalb des Dorfes Visperterminen. Fliegen kann man auf beiden Passrichtungen. Es ist ein Geheimtipp, weil das Einzugsgebiet nicht so gross ist, oder sich nicht jeder bereit erklärt bis ins Wallis zu reisen und den Aufstieg zu geniessen. Ohne Schweiss kein Preis. Das ist es für zufriedene Stunden jedoch genau das richtige. Der Wind steigt direkt vom Grund 650m hoch auf den Pass 2200m. Schon bei leichtem Wind, lässt es sich herrlich fliegen. Weitere kleinere Startplätze rund um Visperterminen vorhanden.

Landebedingungen

Wiese. Weit und breit kein Baum. Vereinzelte Steine. Landen ist auch für wenig geübte und 8m Grosssegler kein Problem, da auf dem Pass ein grosses Plateau ist. Für Erstflüge neuer Modelle genau richtig.

Außenlandemöglichkeiten

Keine- Die Hänge fallen steil ab und sind sehr schlecht einzusehen. Für eine Testkurve genügt es, wenn es nicht trägt kann man dann gegen den Hang landen.

Bedingungen/Besonderheiten

Kein offizielles Modellfluggelände! Sie sind hier Gast. Daher: Müll mitnehmen. Frequenzabsprachen müssen eigenständig getroffen werden. Westwindlage: Der Wind steigt vom Rohnetal bei Visp hoch auf den Pass (Höhendifferenz 1550m). Die Thermik ist etwa ab 16:00 am Stärksten. Durch die schöne runde Hangform, gibt es keine Turbulenzen. Muss man gesehen haben. Südwindlage = Föhn: Der Wind steigt vom Nanztal hoch auf den Pass. (Höhendifferenz 500m). Das Fliegen ist schon ab 10:00 möglich. Normalerweise ist der Südwind stärker und Blei sollte nicht fehlen. Durch die schöne runde Hangform, gibt es beim Landen wenig Turbulenzen. Zum Wetter bei uns: Normalerweise ist das Wetter im Oberwallis übers Jahr gesehen wunderbar. Nebel und Bise kennen wir hier fast nicht. Auch Niederschläge gibt’s wenig. Die Region vorderes Vispertal zählt zu den Niederschlagsärmsten Region in der Schweiz, mit ca. 290-300 Sonnentagen im Jahr. Die Flugsaison auf dem Pass ist von Mitte Mai bis Oktober. Bei kurzen Gewitter kann im Riesen- Tipi beim Bergsee Unterschlupf gefunden werden.

Anfahrtsbeschreibung

Ab Visp ca. 45 min Serpentinenfahrt mit dem Auto bis zur Bergstation (= Giw). Oder von Visperterminen 15 Minuten aufs Giw fahren (kostenpflichtiger Parkplatz ), oder die Seilbahn nehmen. Dann vom Giw zu Fuss hochsteigen zum Bergsee. Der Aufstieg dauert je nach Kondition etwa 30 bis 45 Minuten auf dem Wanderweg (233 Höhenmeter). Ordentliches Bekleidung sollten selbstverständlich sein, Turnschuhe machens aber auch. Je nach Windrichtung sich dann platzieren. Bei den zwei Startplätzen welche je 150 Meter vom Seerand sind, steht je ein kleiner Windsack

Hotels, Pensionen/Unterkünfte

Zahlreiche in der Gegend


Allgemeine Empfehlungen

Kontakt und weitere Infos siehe www.gebidempass.ch

Tourismus Region

Man fliegt über dem höchsten Weinberg Europas. Von diesem Weinberg ist nach einem anstrengendem Tag der bekannte "Heida" zu empfehlen. Gemeindehompage siehe unter www.heidadorf.ch

Panoramabild von der Westseite
Panoramabild von der Südseite

376 1 .jpg
360° Panoramabild
070607 183.jpg
070818 030.jpg
080830 081.jpg
080830 054.jpg
080830 019.jpg
060930 060.jpg


Bergsee-view2k.jpg


080719gebidem3.JPG


Gebidem040815k.jpg