Anzeige 

Carrera-austauschbare Bauteile

Aus RC-Network Wiki

(Weitergeleitet von Carrera Ersatzteile)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Austauschbare Bauteile bei Carrera-Flugmodellen

Grundsätzlich war man bei Carrera ursprünglich bemüht, eine gewisse Kompatibilität der einzelnen Bauteile zu erreichen. Dies ist zum Beispiel erkennbar in dem genormten Abstand der Steckungsdrähte bei Tragflächen und den Pendel-Kreuzleitwerken. Allerdings wurden im späteren Verlauf der Produktion für nahezu jedes Modell spezielle Bauteile gefertigt. Besonders erschwert wird die Recherche, weil für identische Bauteile unterschiedliche Bestell-Nummern existieren (z. B. Rumpfinnenteile).

Völlig unverständlich bleibt, warum man bei den Modellen SB 10 (3.2 m Spw.), Nimbus (3 m Spw.), ASW 17 (3,2 m) und |Optimus (2,8 m) nicht auf einen "Einheitsflügel" zurückgriff, der mit unterschiedlichen Spannweiten und mit oder ohne QR hätte geliefert werden können. Auch der Rippenflügel der ASW 17 hätte dann an die genannten Modelle gepasst, ebenso verhält es sich bei den verschiedenen Höhenleitwerkshälften der Modelle mit Kreuzleitwerk.

Anmerkung:
Durch die Umrüstung der kleinen SB 10 auf Querruder wanderte die (vordere) Flügelsteckung von ursprünglich ~25 mm hinter der Nasenleiste auf 55 mm. Es wird also im Folgenden unterschieden zwischen erster und zweiter Ausführung der kleinen SB10!

Gleiches gilt für den Draco 3001 in der ersten Ausführung mit GFK-Rumpf und Kreuzleitwerk und der späteren Version mit V-Leitwerk und Ferran-Rumpf.


Absolut austauschbare Bauteile waren:

Grossbauteile:

  • Rippen-Tragflächen von grosser ASW 17 (3,2 m) und Fertigflächen des Optimus.
  • Fertigflächen von Nimbus und der zweiten Ausführung der kleinen SB 10.
  • Fertigflächen von Lift und Trico der jeweiligen Baureihen xx01 und xx02.
  • Fertigflächen des Favorit in der bekannten 2,3 m-Version und der seltenen letzten Ausführung mit 2,5 m.
  • Kabinenhauben von Trimmy und kleiner ASW 17.
  • Höhenleitwerke von grosser ASW17, Draco (GFK-Rumpf) und Primus in Rippenbauweise und das Fertig-Leitwerk des Optimus.
  • Seitenruder von Optimus und kleiner SB10.
  • Höhenleitwerke von kleiner ASW17 und Favorit in Fertigbauweise.
  • Höhenleitwerke von Favorit (späte Ausführung mit 2,5m -Fertigflügel) und Trimmy in Brettchenbauweise.
  • Somit passen auch die profilierten Leitwerke von Favorit / kleiner ASW17 an den Trimmy und verbessern die Flugeigenschaften.
  • Vermutlich gehörten auch die Leitwerkshälften des Lift zu der Kategorie Trimmy/kleine ASW17/Favorit


Kleinere Bauteile:

  • Motorhauben, Leitwerksteile und deren Befestigungen bei Schirokko und Passat.
  • Pendel-T-Leitwerksmechanik und Verriegelung bei Kestrel und Mistral
  • Rumpfinnenteile (Servoauflagen) von Trimmy, Favorit und kleiner ASW 17.
  • SR-Scharnierhälften (Ersatzteil) von großer SB 10 und Mistral.
  • SR-Scharnierhälften (Ersatzteil) von kleiner SB 10 und Optimus.
  • Wurzelrippen (Ersatzteil) der ersten Ausführungen von Draco 3001 (GFK-Rumpf) und ersten Ausführungen der kleinen SB 10.
  • Wurzelrippen (Ersatzteil) der zweiten Ausführung der kleinen SB 10 und des Nimbus.
  • Holmbrücke (Ersatzteil) der verschiedenen Ausführungen der kleinen SB 10 untereinander
  • Höhenruder-Anschlussrippen (Ersatzteil) von grosser ASW17, Draco (GFK-Rumpf), Milan, Optimus und Primus.


Bedingt austauschbare Bauteile waren:

  • Tragflächen der ersten Ausführung des Draco 3001 (GFK-Rumpf) und der ersten Ausführung der kleinen SB 10.
  • Tragflächen des Favorit in Fertigbauweise und die 2,6 m-Rippenflächen (Adapter notwendig, sog. Interferenzverkleidung)
  • Tragflächen von Nimbus und kleiner SB 10 (zweite Ausführung) lassen sich (trotz geringerer Tiefe) mühelos an den Rumpf der großen ASW 17 und den des Optimus anpassen.
  • Pendel-HR-Hälften (Kreuzleitwerke) passen bezüglich Abstand der Steckungen an fast alle anderen Modelle (Ausnahme 5 m-SB10 mit 3mm-Steckungsdraht), Übereinstimmung mit der Anformung am Rumpf ist dabei nicht immer (Nimbus schlägt aus der Reihe) gewährleistet.
  • Pendel-Höhenleitwerke (trotz minimale Grössenunterschiede) von Kestrel und Mistral.


Absolut nicht austauschbar sind:

  • Tragflächen der kleinen SB10 bei früherer und späterer Ausführung.
  • V-Leitwerks-Mechaniken und Holmbrücken von Trico und Draco einschließlich der meisten Einzelteile (Ausnahme siehe unten).
  • Tragflächen von kleiner ASW 17 und Trico 2002 / Lift 1002, trotz gleichem Profil und identischer Wurzeltiefe.
  • Wegen der unterschiedlichen Rumpfbreiten die Holmbrücken (Ersatzteile) von kleiner SB10, großer ASW 17 und Nimbus.
  • Klappluftschrauben von Primus und Optimus oder deren Blätter.

Eine Ausnahme unter den Carrera-Baukästen stellt der Erstling "Milan" dar, dessen Wurzelrippen und Spanten noch aus Sperrholz bestehen. Lediglich das Flügelauflageteil und die Haube sind bereits Spritzgussteile.



Was in den Carrera-Katalogen nicht steht:

Einige Bauteile waren den Baukästen beigelegt, sind aber nicht in den Katalogen gelistet. Dennoch konnten Sie vom Händler nachbestellt werden und hatten dann auch eigene Bestellnummern. Recherchen sind deshalb heute fast unmöglich, aber ab und zu findet sich noch etwas.


  • Die Pendelhebel für die V-Leitwerksmechaniken von Trico und Draco hatten die Best.Nr 92209.






Weblinks