Anzeige 

AirJet-Modelltechnik

Aus RC-Network Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche

Aus der Konkursmasse der Carrera Neuhierl GmbH & Co Kg entstand von früheren Mitarbeitern die neu gegründete Firma Air-Jet Modelltechnik mit Sitz in Schwarzenbruck bei Nürnberg/Feucht.

Das Flugmodellprogramm von Carrera nebst aller Formen und Vorrichtungen wurde weitgehend übernommen. Bereits ab September 1985 waren die 18 Modelle mit Ferran-Rumpf in unterschiedlichen Versionen wieder erhältlich. Auf die Produktion der Holz-Baukästen, der Freiflugmodelle und des Bluebird mit GFK-Rumpf wurde allerdings verzichtet. Auch die Elektroantriebe waren im Katalog 1985 nur noch für den Motoraufsatz erwähnt, im 1987er gar nicht mehr.

Einige Verbesserungen wurden an den Modellen vorgenommen.

  • So hatte zum Beispiel die grosse SB10 eine etwas kleinere Spannweite von 4,4m Spannweite.
  • Sagitta und Trico2002 bekamen grössere Querruder.
  • Die Modelle Trimmy und Passat wurden fertig mit Selbstklebefolie bespannt geliefert.
  • Die grosse ASW17 wurde nun auch "offiziell" mit Fertigflächen angeboten, wohingegen bei Carrera nur der Hinweis auf die Fertigflächen des "Optimus" existierte.

Der Favorit wurde dagegen wieder in der ursprünglichen Variante mit 2,5m angeboten.

Leider versäumte man auch bei AirJet die längst überfälligen Facelifts und baute die Modelle weiterhin im Originalzustand. Gut für Leute, die ein Ersatzteil für ihre alten Carrera-Modelle suchten, aber eine optionale Ausrüstung mit Flächenservos nebst zugehörigen Kabelkanälen wäre sicher kein Problem gewesen, und elektronische Mischer waren zu dieser Zeit ebenfalls Standard geworden. Bei den Modellen ohne Profilanformung am Rumpf wären auch Tragflächen mit zeitgmäßen Profilen möglich gewesen.

Im 1987er-Simprop-Katalog wurde die Übernahme der Firma Air-Jet anhand des Modells Passat erwähnt und auf den separat anzufordernden Katalog verwiesen. Ab dem '88er Neuheitenprospekt wurden die Modelle ins normale Simprop-Programm eingepflegt. Bis etwa 1994/95 waren AirJet-Modelle im Vertrieb von Simprop erhältlich, danach nur noch Ersatzteile aus Lagerbeständen. 1996 endete nach 20 Jahren endgültig die Ära der Carrera-Modelle mit Ferran-Rumpf, die schwere, große Fertigungsmaschine wurde abgebaut.



Auflistung einiger Artikel (nicht abschliessend):


Flugmodelle


  • Art. Nr. 90519 Optimus, RC-Motorsegler, für Verbrennungsmotor, Spannweite: 2800 mm


  • Art. Nr. 90521 Trimmy, RC-Segelflugmodell, Spannweite: 2200 mm
  • Art. Nr. 90522 ASW 17, RC-Segelflugmodell, Spannweite: 2200 mm
  • Art. Nr. 90525 Favorit, RC-Segelflugmodell, Spannweite: 2500 mm
  • Art. Nr. 90528 Sagitta, RC-Segelflugmodell, Spannweite: 2200 mm


  • Art. Nr. 90532 Trico 2002, RC-Segelflugmodell, Spannweite: 2020 mm
  • Art. Nr. 90535 Draco 3002, RC-Segelflugmodell, Spannweite: 2800 mm


  • Art. Nr. 90541 SB 10, RC-Segelflugmodell, Spannweite: 3200 mm
  • Art. Nr. 90542 ASW 17, RC-Segelflugmodell, Spannweite: 3200 mm
  • Art. Nr. 90548 SB 10, RC-Segelflugmodell, Spannweite: 4300 mm


  • Art. Nr. 90556 Passat, RC-Motorflugmodell, für Verbrennungsmotor 3.5 ccm, Spannweite: 1400 mm
  • Art. Nr. 90557 Schirokko, RC-Motorflugmodell, für Verbrennungsmotor 4.5 ccm, Spannweite: 1300 mm
  • Art. Nr. 90558 Trainer, RC-Motorflugmodell, für Verbrennungsmotor 3.5 bis 7.5 ccm, Spannweite: 1550 mm


Quellen
  • Kataloge
  • Internet (Auktionshäuser, Suchmaschinen)